Erklärung zum Logo von Wolfgang Zeitler

Ars Audiendi ~ Musikhören als schöpferische und heilende Kunst
Die Heilkunst des Hörens

zur Seite ĂĽber BeethovenEmpfehlungen von Werken und Interpretationen des
Ludwig van Beethoven

Empfehlungsliste /Discographie zum Einstieg in Beethoven
(op. = Opus = Beethovens eigene Werk-Nummer; WoO = Werk ohne Opuszahl)

A. Vokalmusik   (nur bei speziellem Interesse)
1.Oratorium op. 85  “Christus am Ă–lberg”    Helmut Koch / Berliner Rundfunk Sinfonieorch. CD Berlin Classics 009 1322 BC [3CD]
(“Der unbekannte Beethoven Vol II”, mit Liedern und Tänzen, Ritterballett u.a.)

2. Missa solemnis op.123 Sir Georg Solti / Chicago Symphony Orch&Chorus
CD DECCA 425 844-2 (2 CD + Verdi, Quattro pezzi sacri)

3.“Ich liebe Dich”   Zärtliche Liebe WoO123    Dietrich Fischer-Dieskau / Jörg Demus, Klavier  CD Deutsche Grammophon 415 189-2 (Lieder von Beethoven und Brahms


B. Instrumentalmusik
1. Die Symphonien 1-9
Herbert Kegel / Dresdner Philharmonie 1983
CD Capriccio Gesamteinspielung  Referenzaufnahme, zum Staunen schön
zum Einstieg: Symphonien Nr. 1, 2, 3 und 6
Erst neu entdeckt (2016): Sir Colin Davis, Staatskapelle Dresden
Weicher als Kegel, mit unglaublicher Tiefe und Schönheit
Ein wahres Wunder auf CD. Ebenfalls Referenz.

auch geeignet, aber häufig weniger Tiefe:  Sir Georg Solti, Chicago Symphony Orchestra  DECCA
Eine außergewöhnliche Aufnahme ist die späte Einspielung der 5. Symphonie von 1986 (Sir Georg Solti, Chicago Symphony). Das ist ein wahres Meisterwerk und für diese Symphonie meine erste Referenz.

Ich empfehle auf jeden Fall eine Gesamtaufnahme von Beethovens Symphonien.
Es ist zum Beispiel eine faszinierende und wohltuende Entdeckungsreise, nacheinander alle langsamen Sätze der 9 Symphonien Beethovens zu hören. Die Kegel-Aufnahme und die Von Sir Colin Davis sind einsame Spitze. Wiederum gilt: Eine Aufnahme, die Sie bereits besitzen und öfter gehört haben, ist wahrscheinlich eine gute Aufnahme. Sonst würden Sie sie nicht öfter hören.

2. Die 5 Klavierkonzerte (alle) Claudio Arrau, Sir Colin Davis/Staatskapelle Dresden CD Philips 420 154-2     Referenzaufnahme (Geheimtipp)!

3.Septett op.20  Menuett (3. Satz)  Wiener Kammerensemble, enthalten in:
CD Deutsche Grammophon 453 811-2 (Werbeplatte)

4.Die 2 Violinromanzen op.40 G-Dur und op.50 F-Dur  Zukerman/ Barenboim, London Philharmonic Orch.   CD Deutsche Grammophon 429 179-2
sehr schöne Einspielung,  mit Beethovens Klavierfassung des Violinkonzerts

5.Sonate fĂĽr Violine und Klavier FrĂĽhlingssonate F-Dur op.24
Yehudi & Jeremy Menuhin, Violine & Klavier CD EMI  7243  569 789-2

6.Sonatine C-Dur fĂĽr Mandoline und Klavier WoO44 Erhard Fietz / Amadeus Webersinke   CD Berlin Classics 009 13 32 BC [3CD]
Der unbekannte Beethoven Vol III, Lieder,Variationen, Sextett op.81b  u.a.
(schöne Zusammenstellung “leichter” Beethoven-Musik)

Zur Vertiefung:

7. Mondscheinsonate cis-moll op. 27/2 (1.Satz)   Alfred Brendel, Klavier
    Sonata PathĂ©tique c-moll op.13 (2. Satz)   CD Philips 411 470-2
Als Gesamtaufnahme der 32 Klaviersonaten Beethovens empfehlen wir unbedingt die Einspielung von Daniel Barenboim (von 1967-1970),                    CD EMI CZS 762 863-2

8.Die späten Streichquartette Nr. 12-16 Melos-Quartett (Referenzaufnahme)
CD Deutsche Grammophon 415 676-2  (3CD)

9.Tripelkonzert (Klavier, Violine und Cello) C-Dur op.56 Trio Zingara, English Chamber Orch/ Heath CD IMP Classics PCD917

10. Erzherzogtrio op.97 (Klaviertrio) Trio Zingara (Cole, Klavier / Layton, Violine / Schmidt, Cello) besonders daraus das “Andante cantabile”        CD Brilliant Classic 99128

 

  Empfehlenswerte Beethoven-Interpreten sind:

      1. Herbert Kegel (Dirigent)

      2. Eugen Jochum (Dirigent)

      3. Sir Georg Solti (Dirigent)

      4. Daniel Barenboim (als Pianist und
          auch als Dirigent)

      5. Claudio Arrau (Klavier)

      6. Melos-Quartett (fĂĽr Streichquartette)

      7. Bruno Walter (Dirigent; nur Stereo-Aufnahmen)

      8. Alfred Brendel (Klavier)

      9. Sir Colin Davis, Symphonien

 

 

Wenn Sie sich schwer tun mit Beethoven, oder fĂĽr einen leichteren Einstieg:

Hören Sie erst einmal in die langsamen Sätze hinein (Adagio, Andante, Largo). Es ist eine Art Seiteneingang in das jeweilige Werk und kommt den heutigen Bedürfnissen entgegen.

Und hören Sie sich einen Satz aus einer Symphonie, einem Konzert wenigstens zwei Mal hintereinander an, bevor Sie weitergehen! Das wiederholte Hören vertieft den Eindruck und läßt Sie rascher vetraut werden mit den Klängen und Melodien. Ein Orchester, das ein neues Stück lernt, macht es nicht anders!

Zu den Seiten ĂĽber Leben und Werk Beethovens:
Beethovens Leben
 

 

Startseite (Home)
Ăśbersicht  (Sitemap)


zum Anfang dieser Seite

 

Besucherzaehler

 

Letzte Ă„nderung: Freitag, 10. April 2020  


 

 Startseite (Home) Ăśbersicht (Sitemap)  | Index A - Z (Suche)  | Impressum | Datenschutz

© Copyright 2000-2020 Akademie Orpheus • Wolfgang Zeitler, Bayreuth • Telefon  (0921) 9900 9856
• eMail: eMail schreiben an Akademie Orpheus  oder   Kontaktformular

Worum es geht:  Ars Audiendi, Audiosan, Akademie Orpheus, Auditive MusiktherapieBayreuth, Bayern, Bach, Beethoven  Benediktushof Holzkirchen, Bruckner, CD-Empfehlungen, CD-Aufnahmen, Dietfurt, Duo Cantomusica, Empfehlungen Klassik, Einstieg in die Klassik, Familienstellen, Familienaufstellung, Fortbildung, Franken, Ganzheitlich, Gedichte, Gregorianik, Gylanie, gylanisch, Hildegard von BingenHeilkunst, Heilrituale, Hellinger, Heilpraxis, Heilraum am Hofgarten, Hofheim am TaunusHospizarbeit, Hörmusiker HörkĂĽnstler, Interpreten, Klassik, Klassik-Tipp, Klassische Musik, Kloster Dietfurt, Komponisten, Lichtarbeit, Liebe, Lebensschule, Musikhören, Musik-Zitate, Meditation, Meditationshaus St.Franziskus, Metaphysik, Musikmeditation, Musiktherapie, Musikpsychotherapie, Melomorphose, Musikphilosophie, Musikarchiv, Mozart, Musicosofia, Musicosophia, Netzwerk, Oberfranken, Orpheus, Philosophie, Pia de Jong, Psychotherapie, systemische Therapie, Therapeut, Therapie-CD, Tonarten, Tierkreis, Schamanische Heilrituale, Schamanismus, Schamane, Schöpferisch, Seelenreisen, Seminare, Selbsttherapie, Sommerakademie, Weiterbildung, Weisheit, Wolfgang, Zitate, Zeitler.

Ars Audiendi, die Heilkunst des Hörens. Bewusstes Musikhören ist ein initiatischer Weg zum Wesen, zur Essenz.
Der initiatische Weg erweitert Wahrnehmung und Bewusstsein. Er fĂĽhrt sowohl zum transzendenten Wesen der Musik, als auch zum eigenen lichtvollen Wesenskern. GroĂźe, inspirierte Musik ist eine geistige Matrix, die Informationen fĂĽr die neue Zeit vermittelt.